Kaltes Morgengrauen


.Notiz anbei:
Weil der Herr Otto Kuhl das Ostkreuz wohl ähnlich gern mochte wie ich, schrieb jüngst Tina Veihelmann in der Freitag einige nette Erinnerungen an ihn und über ihn. Das gefiel Stefan Niggemeier, was ihn zu einer Notiz in seinem Blog veranlaßte. Dort erwähnte er, daß es im Ostkreuz Photoblog die passenden Bilder dazu gebe.
Es ist schon eindrucksvoll, daß allein diese Erwähnung plötzlich eine gigantische Vermehrung der Blog-Besucher nach sich zieht: über 1200 Leute haben an 1 Tag Ostkreuz guide angeklickt und dabei etwa 16000 Bilder betrachtet. Zum Glück habe ich im vergangen Sommer den Provider gewechselt und habe daher keine Probleme mit dem stark erhöhten Traffic.
Beinahe noch erstaunlicher ist, daß all die Mengen von Besuchern [edit am 27.11.08: bis gestern] nicht zu einer einzigen Reaktion imstande waren. Sind die Dinge doch nur etwas wert, wenn sie auch etwas kosten?

9 Kommentare zu “Kaltes Morgengrauen”

  1. Aye, kann mich den vorrednern nur anschliessen, nimms dir nicht zu herzen und ein hoch auf die pilzlampen.
    wohne in der nähe und stand jahrelang jeden morgen am ostkreuz und kam jetzt über niggemeier hierher. schreibe aber eigentlich nie comments zu dem was ich lese/sehe.
    aber: extrem grossartiges blog hier. sehr viel wert auch ohne kosten.
    und bisher bin ich nur so rübergeflogen. freue mich auf noch anstehende entdeckungen. danke grapf.

  2. Hallo Herr Grapf, durch ebendiesen Herrn Niggemeier bin ich hier auf diese Seite gekommen. Nun habe ich keinerlei Bezug zum Bahnhof Ostkreuz, finde aber viele der Fotos sehr schön. Deswegen schaue ich viel, nehme aber vom Kommentieren Abstand :-)
    Also wie teilweise schon meine Vor-kommentatoren auch: nicht zu Herzen nehmen und über das Interesse freuen!
    P.S.: kost’ nix: taugt nix ist NICHT mein Wahlspruch…
    lg

  3. Danke sehr, die Herren, für die freundliche Aufmunterung! :-)
    Ich wollte mir da gar nichts zu Herzen nehmen. Ich habe mich über den plötzlichen Besucherstrom sehr gefreut. Aber wenn von sooo vielen niemand etwas sagt, wundert man sich und sucht nach Gründen.

  4. Schon seit Jahren bin ich sporadischer Besucher Deiner Seite und ging immer schweigend von dannen: schöne Dinge brauch man nicht bequatschen.

    jETZT ABER, bei dieser Gelegenheit: EIN DICKES KOMPLIMENT und DANKESCHÖN !!!!

  5. Ich möchte mich bei den Machern dieser Internetseite bedanken für diese klasse Foto`s. Für viele Menschen ist unsere Rostkreuz nur ein Umsteigepunkt und ein Schandfleck. Aber das dieser Bahnhof eine eingene Fanseite sprich für sich.Viele Generationen hat dieser Bahnhof erlebt und überlebt.Für viele war und ist er ein Arbeitsplatz mit all den schönen und schlechten Seite.
    Nur Schade das es keine Foto`s von den beiden verschundenden Bahnsteigen B und C,von den alten Aufbauden auf den Bahnsteig A und den alten Empfangsgebäude auf Bahnsteig D gibt.Nun wird bald auch die alte Fußgängerbrücke abgerissen.Wer hat davon Foto`s?
    So wie der alte Mann auf den Foto und den Bericht gibt es nur noch wenige die sich an das alte Ostkreuz erinnern.
    Danke noch mal`s für die ungewöhnlichen Foto`s Vielleich könnte man auch Buch mit den schönsten Foto`s herrausgeben( ca.30Bilder).Sollen die User dieser Webseite darüber entscheiden.

  6. Ein Bildband wäre super. Ich glaube das “lesen und lesen lassen” würde sofort Exemplare abnehmen.

    und mit den kommentaren kenn ich, haufen leute sind halt silent surfer

Schreibe einen Kommentar zu Susi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.