Abgeholzt02.jpg
… sind die Baracken, die hier im Januar/Februar 2006 noch standen. Und auch die vielen gefällten Bäume lassen den Bereich um den Nordeingang (Sonntagstr. / Neue Bahnhofstraße) kahl und ungemütlich erscheinen. Die Nachtigall, deren Gesang man letztes Jahr noch direkt an Bahnsteig D hören konnte, hat sich ein gutes Stück weit zurückgezogen, so daß man sie nur noch so gerade eben wahrnimmt. Aber immerhin.

Ein Kommentar zu “Spurlos verschwunden”

  • Huch, das sieht aber wirklich komisch aus. So nackich ;o) Äußerst ungewohnt, von da aoben den Imbiss sehen zu können. Aber irgendwie finde ich es nicht schlecht. Kann mir eine Grünfläche gut dort vorstellen. Die Baracken waren aber auch grässlich anzusehen.

  • Schreiben Sie einen Kommentar!